Einladung zur Eröffnungsausstellung „Das Münzviertel Archiv“ in den Räumen des „Viertelzimmer / Raum für Stadtteilkultur“ Rosenallee 11 20097 Hamburg am 25. Oktober 2018 um 18:30 Uhr

Schulkollegium 1933
ehemalige Volksschule für Mädchen Rosenallee 11 
aus dem Besitz: Dorothee Heringlake, ehemalige Schülerin von Frau Spanier
Archiviert: Geschichtswerkstatt Hamm

Nachbarschaftsgarten „Münzgarten“ 3. August 2018
ehemaliger Schulhof Volksschule für Mädchen Rosenallee 11

Denken und Erinnern, sagten wir, sind die menschliche Art und Weise, Wurzeln zu schlagen, den eigenen Platz in der Welt, in der wir alle als Fremde ankommen, einzunehmen.“    

Hannah Arendt   „Über das Böse“ 1966

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,
liebe Freundinnen und Freunde des Münzviertels,

endlich ist es geschafft. Seit August 2018 ist unser neugegründeter Quartiersverein: „Münzviertel vernetzt e.V.“ Mieter von einigen Räumen im Dachgeschoss der ehemaligen Volksschule für Mädchen Rosenallee 11. Mittendrin neben Veranstaltungsraum und Werkstätten haben wir dort „Das Münzviertel Archiv“ platziert.

Im Mittelpunkt der Eröffnungsausstellung steht aus aktuellem Anlass des unübersehbaren politischen Rechtsrucks in Deutschland die nationalsozialistisch geprägte Jubiläumsbroschüre (1936) zum 50jährigen Bestehen der ehemaligen Volksschule für Mädchen Rosenallee 11. Auf Seite 47 ist dort zu lesen:

„Der Geschichtsunterricht, erweitert durch Vorgeschichte und Rassenkunde, soll in den Kindern Achtung vor den Leistungen unserer Vorfahren, Verehrung für die großen Männer unseres Volkes, Verständnis für die Wichtigkeit der Rassenreinheit unseres Volkes erwecken“.

Dieses wurde 1936 geschrieben und aktuell zitiert die taz v. 2/3.10.18 in ihrem Artikel: „Bundesanwaltschaft schlägt zu“* Sten E. ein Mitglied der selbsternannten rechtsterroristischen Gruppe: „Revolution Chemnitz“ mit dessen Facebook-Aufruf:

„Mach weiter und erleide den Volkstod oder werde aktiv!“

Ist es 5 vor oder 5 nach 12?

Wir sind der Meinung, dass es 5 nach 12 ist und deshalb ist es unseres Erachtens dringend notwendig, uns vor Ort in unseren nachbarschaftlichen Vernetzungen – dort wo die Menschen mit ihrem Alltagswissen und Praxis wirken – diskursiv mit dem Begriff des Volkes auseinandersetzen.

Benennen wir diesen Begriff völkisch als ein Volk bloß seiner homogenen ethnischen Herkunft nach, wie uns dies die Rechten aufzuzwingen gedenken oder demokratisch als ein Volk der verschiedenen Ethnien, wie uns dies das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland seit 1949 garantiert.

„Das Münzviertel Archiv“ eingebunden im Hier und Jetzt ist ein diskursiver Ort zur Identitätsfindung der Menschen mit ihrem Viertel, ihrer Stadt und weit darüber hinaus. Ein heimischer Ort der unterschiedlichen Vielen.

Wir freuen uns über euer Kommen
Stadtteilinitiative Münzviertel

*  „Bundesanwaltschaft schlägt zu“
https://www.taz.de/Archiv-Suche/!5536781&s=„Bundesanwaltschaft%2Bschlägt%2Bzu“/

s. weiter: „Gibst du mir Steine, gebe ich dir Sand: „Kunst als Stadtentwicklung“ Galerie Kammer 18.1.2018″:
http://www.muenzviertel.de/gibst-du-mir-steine-gebe-ich-dir-sand-kunst-als-stadtentwicklung-galerie-kammer-18-1-2018/

Viertelabend / Viertelzimmer 6. Okt. 2018 Cooler Abend

Wow, das war eine richtig tolle Einweihungsfeier Gestern mit euch! Danke an alle die dabei waren, mitgeholfen, aufgelegt, ausgeschenkt und mit uns gefeiert haben.

Am nächsten Donnerstag freuen wir uns wieder über euren Besuch beim #Viertelabend der nun vom Münzgarten ins Viertelzimmer umzieht während der kalten Monate.

Viertelzimmer Münzviertel
RAUM FÜR STADTTEILKULTUR
Rosenallee 11 20097 Hamburg 
http://viertelzimmer.org

s. weiter: „Viertelzimmer“ Wir sind drin! Ranklotzen“: 3./4.August 2018: http://www.muenzviertel.de/viertelzimmer-wir-sind-drin-ranklotzen-3-4-august-2018/