Blog

Wider die Geschichtsvergessenheit. Kein Abriss der City-Hof-Hochhäuser!

Hallo Günter,                                                                                                          7.4.18

hier die Hochhäuser in ihrer skulpturalen Schönheit.
Den Neuentwurf mag ich mir von da aus gesehen gar nicht vorstellen. Alles Liebe Sabine

Entwurf: Büro KPW Papay Warncke und Partner   Foto: www.bloomimages.de

Liebe Sabine, vielen Dank                                                                                   15.4.18

Michael Osterburg Fraktionssprecher Bündnis 90 / Die GRÜNEN Hamburg-Mitte tönt lautstark: „Die Häuser sind hässlich, die müssen weg“: Bezirksversammlung Hamburg-Mitte 20.4.17: https://sitzungsdienst-hamburg-mitte.hamburg.de/bi/___tmp/tmp/45081036362444851/362444851/01166255/55.pdf

Peter Tschentscher SPD (Ex Finanzsenator) 1. Bürgermeister Freie und Hansestadt Hamburg doziert arrogant von oben nach unten: „Die Häuser sind eine asbestverseuchte Schrottimmobilie, die müssen weg“: Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg – 21. Wahlperiode – 59. Sitzung am 31. Mai 2017: Senatsbefragung (aufschlussreich*)

Falko Droßmann SPD Bezirksamtsleiter Hamburg-Mitte verharrt fortwährend in der Endlosschleife: „Die Häuser sind hässlich, schrottreif und asbestverseucht, die müssen weg“: SPD Neujahrsempfang Hamburg-Mitte 4.2.18

Alle drei haben sie recht: Die Häuser sind in ihrem jetzigen Zustand hässlich, schrottreif und asbestverseucht (was sich allerdings erst noch herausstellen muss). Und warum sind die Häuser hässlich, schrottreif und asbestverseucht?

März 2018

Weil die politisch Verantwortlichen dieser Stadt verblendet im puren Profitrausch die städtischen City-Hof-Häuser bewusst haben verkommen lassen. Was kümmert da die Herren Politiker die skulpturale Schönheit der Häuser,

1958

eine Schönheit die geschichtsträchtig von innen nach außen strahlt. Sie haben den Häusern ihre geschichtliche Würde genommen.

Nach dem zweiten Weltkrieg ein städtebaulicher Aufschrei wider die Backstein-Düsternis 12jähriger nationalsozialistischer Schreckensherrschaft. 1958 ein weit in die Zukunft gerichtetes hell lichtdurchflutetes sichtbares Zeichen für den demokratischen Neubeginn der jungen Bundesrepublik. Die verantwortlichen Politiker dieser Stadt sind geschichtsvergessen, altbacken und verleugnen die Zukunft.

Ein Menetekel wider die Geschichtsvergessenheit:  Deutscher Bundestag Drucksache 19/1444: Kleine Anfrage der Abgeordneten Nicole Höchst, Franziska Gminder, Jürgen Pohl, Verena Hartmann und der Fraktion der AfD „Schwerbehinderte in Deutschland“: AfD

Das Bündnis Stadtherz hält dagegen:

ProtesthatvieleFormen_web_finalNEU

Kein Abriss der City-Hof-Häuser!

Liebe Grüße Günter

* „Es gibt keine soziale Stadtplanung in Hamburg“:
 http://www.muenzviertel.de/es-gibt-keine-soziale-stadtplanung-in-hamburg-das-strassenkinder-projekt-kids-muss-bleiben-online-petition-gegen-die-schliessung-des-kids/

Aufruf an die Hamburger Künstler*innenschaft: „Protest hat viele Formen“ Der City-Hof als Leuchtturm für Kunst und Soziales

Die Kunst hütet das Individuum,
feiert das Schöpferische,
tanzt den Morgen.

Die Stadtplanung hofiert die Abstraktion,
feiert den Profit,
tanzt das Gestern.

Die Kunst ist das Erste!

Aufruf PDFProtesthatvieleFormen_web_finalNEU
Soli-Laden vom City-Hof e.V.http://www.city-hof.org/?page_id=2384

Wir freuen uns über jeden künstlerischen Beitrag gleich welcher Disziplin als solidarische Geste mit unserem Widerstand gegen den nach Gutsherrenart undemokratisch von „oben nach unten“ diktierten Abriss der denkmalgeschützten City-Hof-Hochhäuser.

Als Beweis das Kunst und Soziales als emanzipatorisches Kraftfeld zusammenpassen ohne sich gegenseitig darin zu verlieren hier unter dem Motto: „Es geht doch, man muss es nur wollen“ drei überregional bekannte Projekte:

das GRANDHOTEL COSMOPOLIS in Augsburg: http://grandhotel-cosmopolis.org/de/,
das VinziRast-mittendrin in Wien: https://www.vinzirast.at
das Haus der Statistik in Berlin: https://hausderstatistik.org

City-Hof bleibt! Für den Erhalt und die Sanierung des Hamburger City-Hofs:
https://www.openpetition.de/petition/online/city-hof-bleibt-fuer-den-erhalt-und-die-sanierung-des-hamburger-city-hofs

Bündnis Stadtherz

Wasserstandsmeldung VII: Neubebauung ehemalige Schule für Hörgeschädigte Schultzweg 9: Quartiersbeiratsitzung 29.3.18

Top 2: derzeitige Stand: „Bebauung des Geländes der ehemaligen Schule für Hörgeschädigte am Schultzweg“ mit Dipl. Ing. Michael Mathe, Amtsleiter Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung Hamburg-Mitte und Patrick Fronczek vom AzubiWerkhttp://azubiwerk.deHoffen oder Déjà-vu?:
Quartiersbeirat Münzviertel: Sondersitzung 16.12.13 „Treffpunkt Münzburg“ So nicht! „Fördergebiet Münzviertel“ Schlüsselprojekt: Neubebauung des ehemaligen Schulgeländes Schule für Hörgeschädigte Schultzweg 9:

http://www.muenzviertel.de/so-nicht-fordergebiet-munzviertel-schlusselprojekt-neubebauung-des-ehemaligen-schulgelandes-schule-fur-horgeschadigte-schultzweg-9/

Einladung: Quartiersbeirat Münzviertel 29.3.2018 um 19.00 im Treffpunkt Münzburg (Innenhof Münzburg)

Hallo liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

wie am 19.2.18 angekündigt findet nach der letzten Quartierbeiratssitzung im Nov. 2017 nun endlich die 1. Sitzung des Quartierbeirates (von insgesamt drei in diesem Jahr) am kommenden Donnerstag, den 29. März 2018 um 19:00 Uhr im Treffpunkt Münzburg (im Hof der Münzburg) statt.

Im Mittelpunkt der Sitzung steht nach einem Jahr Stillstand die weitere Entwicklung der Neubebauung des ehemaligen Schulgeländes im Dreieck: Münzstraße / Norderstraße / Schultzweg. Wir sind gespannt! s.hierzu: In der Warteschleife: http://www.muenzviertel.de/wasserstandsmeldung-vi-neubebauung-ehemalige-schule-fuer-hoergeschaedigte-schultzweg-9-im-wartestand/

Wir freuen uns auf euer Dabeisein

Mit nachbarschaftlichen Grüßen
Stadtteilinitiative Münzviertel